05/07/2018

Eurobike 2018: Funkstandard NB-IoT stellt Weichen für das vernetzte Fahrrad

Die Fahrradleitmesse Eurobike 2018 vom 8. bis 10. Juli in Friedrichshafen ist gleichzeitig auch der Startschuss für eine neuartige Such- und Find-Lösung für E-Bikes, die auf dem innovativen Funkstandard NB-IoT basiert (Narrowband- Internet of Things). Am seinem Messestand in Halle A6 präsentiert der Premiumhersteller von E-Bikes Riese & Müller gemeinsam mit der IoT Venture GmbH einen neuen Diebstahlschutz sowie die dahinterstehende Ortungstechnologie. Gleichzeitig wagen die Entwicklungspartner einen Blick nach vorne, denn die Schmalbandtechnologie NB-IoT bietet mit seinen spezifischen Vorteilen ganz neue Möglichkeiten für die digitale Fahrradtechnik und damit für das vernetzte Fahrrad der Zukunft.

Zu den Vorteilen von NB-IoT gehören der niedrige Energiebedarf, die hohe Reichweite sowie Gebäudedurchdringung. Das Rad kann sogar in tiefen Kellern oder Tiefgaragen geortet werden. Zudem arbeitet die Funktechnik sehr robust und stellt eine kostengünstige Lösung für das Internet der Dinge dar. Das hebt die Ortungsmethode von bisherigen Lösungen ab und macht sie einzigartig. Bekannte Standards wie GSM, 3G oder LTE verfügen im Außenbereich über eine ausreichende Netzabdeckung, der Empfang tief im Gebäudeinneren ist jedoch meist nur eingeschränkt möglich. Zudem treiben für die Anwendung nicht benötigte Eigenschaften die Hardwarekosten in die Höhe und die Lebensdauer von Batterien ist vergleichsweise kurz. Riese & Müller und die IoT Venture sind die ersten Anbieter von Ortungs-Lösungen, die auf dieser wegweisenden Technologie basieren und setzen damit ein Markzeichen.

Ab Modelljahr 2019 stattet Riese & Müller seine Modellreiche Nevo GH/GT/GX optional mit der Ortungslösung aus. Kunden erhalten einen einfach zu nutzenden Premium-Service für Diebstahlschutz. Konkret können die Käufer sich künftig bei einer Servicehotline melden, wenn ihr Fahrrad gestohlen wurde. Innerhalb einer Frist von xx Tagen bekommen sie entweder ihr gestohlenes Bike zurück oder erhalten ersatzweise ein Neues. Gleichzeitig macht der Technologieführer für E-Bikes Riese & Müller das Fahrrad fit für die vernetzte Zukunft. Denn der Diebstahlschutz bildet lediglich den Auftakt für das digitale Fahrrad. Weitere Services und Angebote sollen folgen.

Mit der neuen Technologie und deren Einsatz als Ortungslösung für Fahrräder tragen beide Unternehmen auch zu mehr Sicherheit für E-Bikes-Besitzer bei. Allein in Deutschland werden jährlich insgesamt rund 300.000 Fahrräder als gestohlen gemeldet (Zahl beinhaltet alle Fahrräder). Die Dunkelziffer liegt sogar deutlich höher. Und nur jeder zehnte dieser gemeldeten Diebstähle wird aufgeklärt Bisher bestehende Lösungen wie z.B. Alarmsysteme, GPS-Tracker mit GSM-Datenübertragung oder ein abnehmbarer Akku sind nicht ausreichend. Zudem kann die Methode auch Teil intelligenter Mobililitätskonzepte für die Zukunft sein. Denn mehr Diebstahlsicherheit könnte dazu beitragen, dass sich Pedelecs und E-Bikes als Mittel der Wahl für die der individuellen Fortbewegung weiter durchsetzen.

Mit der Ortungslösung für E-Bikes geht der erste von mehreren Anwendungsfällen (Use Cases) der IoT Venture GmbH an den Start. Das junge Unternehmen vernetzt auf Basis von LPWAN-Technologien (insbesondere NB- IoT) Dinge mit dem Internet, die bisher aus wirtschaftlicher oder technologischer Sicht nicht mit dem Internet verbunden werden konnten. Konkret bietet das Unternehmen Hard- und Software (Embedded Systems) sowie Lösungen für Unternehmen für den Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen und Datenplattformen an. Weitere Einsatzmöglichkeiten für das Portfolio sind das Gebäudemanagement, Mobilitätslösungen, Transport- und Gepäcklogistik und Industrie. Technologiepartner ist die Deutschen Telekom, die den neuen Funkstandard NB-IoT bereitstellt.